Mobbing-Prävention

Eine Prävention geschieht immer mit einem aktiven Gefühl für eine bestimmte Voraussetzung. Dieses Gefühl symbolisiert zuerst Mal einen "Rückzug", um in die Rolle des Beobachters zu kommen. Dann erst tritt es aktiv nach aussen auf. Eine Mobbing-Prävention ist nicht darauf ausgerichtet, Ideen sofort umzusetzen oder Energien willkürlich zu verstreuen. Die Gedanken zur Mobbing-Prävention, das heisst zum "gleichwertigen Informationsfluss" schweifen vielmehr in Ruhe und Abgeschiedenheit oder im geschützten Kreis mit den beteiligten Menschen, ohne sofort und konkret schöpferisch wirksam zu werden. Denn während einer Mobbing-Prävention können die Energien umgekehrt fliessen; man ist auf Empfang, auf Regeneration von sich selbst und der gesamten Organisation mit ihren beteiligten Menschen eingestellt. Spiralrhetorik™ im gemeinsamen Raum- und Sprachbereich schirmt Ihre Organisation mit ihren beteiligten Menschen von störenden Kommunikations-Einflüssen ab, die sich im Berufsalltag oftmals unbewusst einnisten können. Durch die regemässige Überprüfung des Informationsflusses können sich mit einer Mobbing-Prävention Spannungen unbekannter Herkunft lösen. Das Gemüt der in einer Organsiation beteiligten Menschen wird fröhlich und leicht.

Menschen, die aus einem Informationssfluss ausgschlossen sind, verhaften mehr und mehr einem inneren Pol. Sie neigen zu einer gewissen Erdenschwere, was sie tagsüber schläfrig macht und nachts wach liegen lässt. Mit Spiralrhetorik™ verlieren sie dieses Schwerfällige und Schläfrige. Sie werden wieder wach und vergrössern ihren Einfluss am Arbeitsplatz, so dass sie (wieder) respektiert werden und aktives Mobbing keiner mehr in seiner Organisation haben will. Passives Mobbing gibt es nicht. Mobbing ist immer ein aktives Handlungsgeschehen. Seine krankmachenden Energien können immer erkannt, überdacht und in der Ursache korrigiert werden.

Oft fühlen sich Menschen (noch) ganz aktiv. Sie werden aber von aussen aufgrund ihres Alters und von innen aufgrund ihrer Gesundheit begrenzt. Dadurch entstehen Spannungen und Unruhe, Emotionen, die zu Mobbing einladen können. Andererseits fühlen sich besonders jüngere Menschen energiegeladen und haben ein grosses Verlangen, aktiv zu werden. Ihr Aktivitätspotenzial besitzt aber ein ungenügendes Profil. Es entsteht Spannung, weil sie lernen müssen, sich einzuordnen und dadurch Begrenzung und Schlaflosigkeit erfahren. Die Wesenskraft der Spiralrhetorik™-Mobbing-Prävention hilft, die Spannungen in Organisationen mit ihren beteiligten Menschen aufzulösen und das kreative Potenzial im Menschen in die richtigen Wege zu leiten, so dass der richtige Rhythmus und Informationsfluss wieder gefunden werden kann.

In vielen Lebenssituationen muss der richtige Zeitpunkt für eine Veränderung abgewartet werden. Da liegt es auf der Hand und besteht die Gefahr, dass man selber die eigene Geduld verliert, pessimistisch oder aggressiv wird. Auch ds Gegenteil ist der Fall: Durch eine unverhoffte Veränderung kann man aus einem Lebensbereich herauswachsen, man ist aber noch nicht bereit, den nächsen Schritt zu nehmen. Dann fühlt man sich wie auf einem leeren Bahnsteig am richtigen Geleise stehen und warten. Die neue Situation kündigt sich wie der Einfahrende Zug zwar an, der Zug respektive die neue Situation ist aber noch nicht konkret vorhanden. In solchen Momenten ist es wichtig, aktiv abzuwarten und die Spannungen diskret und transparent auszuhalten, denn sonst wird mach auf leichte Weise von zunehmend mehr Dritten gemobbt.

Wir werden zur Mobbing-Prävention von Gesamtorganisationen, Unternehmern, Unternehmen, Verwaltungen, Abteilungen, Teams, Einzel- und Privatpersonen kontaktiert.

Gerne offerieren wir Ihnen unser Angebot und unsere Empfehlung für die Durchführung einer Mobbing-Prävention nach einem Erstgespräch in unserem Büro im Herzen von Winterthur. Das Erstgespräch von ca. 120 Minuten ist bereits ein smartes Coaching oder eine smarte Supervision. Wir verrechnen das Erstgespräch für Einzel- oder Privatpersonen zum Coachingpreis von CHF 270.- inkl. MwSt; für Organsiationen für den Supervisionspreis von CHF 432.- inkl. MwSt. Ausser Haus, sei es bei Ihnen oder ein anderer Treffpunkt zzgl. Fahrzeit und Reisespesen.

Alternativ zum Erstgespräch kann auch unser Mobbing-Seminar gezielt besucht werden. Entscheiden Sie selbst, was für Sie stimmig ist.