Mobbing-Intervention

Eine Spiralrhetorik™-Mobbing-Intervention und die Verarbeitung von Gefühlseindrücken haben viele Gemeinsamkeiten. Beide müssen aufgenommene wesensfremde Energien überwinden, damit sie körperlich als auch seelisch verarbeitet und ausgeschieden werden können. Oft liegen vor einer Mobbing-Intervention die Gefühle genauso wie die Nahrungsmittel schwer auf dem Magen, und es besteht ein starker Druck in der Magengegend. Können bewegende Ereignisse, wie gemobbt zu werden oder Bilder gemobbt worden zu sein nur schwer „verdaut“ werden, so bestehen bei gemobbten Menschen meist auch Verdauungsschwächen. Eine Spiralrhetorik™-Mobbing-Intervention besitzt die Wesenskraft, Fremdes zu überwinden und die Mobbing-Situation zu zerteilen, damit sie verarbeitet werden kann.

Oft werden die Menschen im Personal, die in subjektiver Wahrnehmung oder bei objektiver Gewaltanwendung gemobbt werden, von Verdauungsbeschwerden, Appetitlosigkeit, Völlegefühl, Blähungen, allgemeinen Erschöpfungszuständen und Kopfschmerzen begleitet. Eine Mobbing-Intervention nach dem Prinzip der Spiralrhetorik™ packt Mobbing an den Wurzeln und hilft, diese Stresssituation in Organisationen oder bei einzelnen Menschen im Personal auszugleichen, so dass Mobbing mit neuer Lebenskraft sowohl beim Personal wie in der Organisation geschwächt oder gar aufgelöst werden kann.

Im Normalfall werden wir zur Mobbing-Intervention von Organisationen kontaktiert. Wir tun dies auch sehr gerne für Einzel- oder Privatpersonen.

Gerne offerieren wir Ihnen unser Angebot und unsere Empfehlung für die Durchführung einer Spiralrhetorik™-Mobbing-Intervention nach einem Erstgespräch. Das Erstgespräch verrechnen wir für Organisationen mit CHF 400.- zzgl. MwSt., für Einzel- oder Privatpersonen mit CHF 200.- zzgl. MwSt.